Lektoren & Kommunionhelfer

Entdecke Deine Fähigkeiten!

Zum Beispiel als Lektor/-in oder Kommunionhelfer/-in. Ganz aktiv wird hier Kirche mitgestaltet. Zu den Aufgaben der Lektoren gehören die Schriftlesungen und das Vortragen der Fürbitten. Kommunionhelfer unterstützen den Priester beim Austeilen der hl. Kommunion. Ihr Engagement bringt uns weiter.

 

 

 

Sonntag, 07.06.2020

Dreifaltigkeitssonntag

 

 

Erste Lesung         Ex 34, 4b.5–6.8–9

Der HERR ist der HERR, ein barmherziger und gnädiger Gott

Lesung

aus dem Buch Éxodus.

 

In jenen Tagen

4b stand Mose früh am Morgen auf

und ging auf den Sínai hinauf,

wie es ihm der Herr aufgetragen hatte.

5 Der Herr aber stieg in der Wolke herab

und stellte sich dort neben ihn hin.

Er rief den Namen des Herrn aus.

6 Der Herr ging vor seinem Angesicht vorüber

und rief: Der Herr ist der Herr,

ein barmherziger und gnädiger Gott,

langmütig

und reich an Huld und Treue:

8 Sofort verneigte sich Mose bis zur Erde

und warf sich zu Boden.

9 Er sagte:

Wenn ich Gnade in deinen Augen gefunden habe, mein Herr,

dann ziehe doch, mein Herr, in unserer Mitte!

Weil es ein hartnäckiges Volk ist,

musst du uns unsere Schuld und Sünde vergeben

und uns dein Eigentum sein lassen!

 

 

Zweite Lesung       2 Kor 13, 11–13

Die Gnade des Herrn Jesus Christus und die Liebe Gottes und die Gemeinschaft des Heiligen Geistes sei mit euch allen!

Lesung

aus dem zweiten Brief des Apostels Paulus an die Gemeinde in Korínth.

 

11 Schwestern und Brüder,

freut euch,

kehrt zur Ordnung zurück,

lasst euch ermahnen,

seid eines Sinnes,

haltet Frieden!

Dann wird der Gott der Liebe und des Friedens mit euch sein.

12 Grüßt einander mit dem heiligen Kuss!

Es grüßen euch alle Heiligen.

13 Die Gnade des Herrn Jesus Christus

und die Liebe Gottes

und die Gemeinschaft des Heiligen Geistes

sei mit euch allen!

 

 

Donnerstag, 11.06.2020

Hochfest des Leibes und Blutes Christi  -  Fronleichnam

 

 

Erste Lesung      Dtn 8, 2–3.14–16a

Er hat dich mit Manna gespeist, das du nicht kanntest und das auch deine Väter nicht kannten

Lesung

aus dem Buch Deuteronómium.

 

Mose sprach zum Volk:

2 Du sollst an den ganzen Weg denken,

den der Herr, dein Gott,

dich während der vierzig Jahre in der Wüste geführt hat,

um dich gefügig zu machen und dich zu prüfen.

Er wollte erkennen, wie du dich entscheiden würdest:

ob du seine Gebote bewahrst oder nicht.

3 Durch Hunger hat er dich gefügig gemacht

und hat dich dann mit dem Manna gespeist,

das du nicht kanntest

und das auch deine Väter nicht kannten.

Er wollte dich erkennen lassen,

dass der Mensch nicht nur von Brot lebt,

sondern dass der Mensch von allem lebt,

was der Mund des Herrn spricht.

14 Nimm dich in Acht,

dass dein Herz nicht hochmütig wird

und du den Herrn, deinen Gott, nicht vergisst,

der dich aus Ägypten, dem Sklavenhaus, geführt hat;

15 der dich durch die große und Furcht erregende Wüste geführt hat,

durch Feuernattern und Skorpione,

durch ausgedörrtes Land, wo es kein Wasser gab;der für dich

Wasser aus dem Felsen der Steilwand hervorsprudeln ließ;

16a der dich in der Wüste mit dem Manna speiste,

das deine Väter noch nicht kannten.

 

 

Zweite Lesung        1 Kor 10, 16–17

Ein Brot ist es. Darum sind wir viele ein Leib

Lesung

aus dem ersten Brief des Apostels Paulus an die Gemeinde in Korínth.

 

Schwestern und Brüder!

16 Ist der Kelch des Segens, über den wir den Segen sprechen,

nicht Teilhabe am Blut Christi?

Ist das Brot, das wir brechen,

nicht Teilhabe am Leib Christi?

17 Ein Brot ist es.

Darum sind wir viele ein Leib;

denn wir alle haben teil an dem einen Brot.