Boliviensammlung

Erfolgreiche Frühjahrsaktionen zugunsten von Kindern und Jugend-lichen in Bolivien
An den drei Aktionstagen der Boliviensammlung (21. April Rhein-Hunsrück-Nahe, 5. Mai Trier / Westeifel / Eifel-Mosel-Hunsrück und 26. Mai Koblenz und Rhein-Mosel-Ahr) wurde insgesamt die Menge von 873 Tonnen gebrauchte Kleidung und Schuhe gesammelt. Diese Sammelmenge des rheinlandpfälzischen Teil des Bistums liegt etwas unter dem Vorjahresergebnis (- 5,1 %).

Der BDKJ dankt allen Helfer*innen sowie den Verantwortlichen für den umsichtigen Einsatz. „Nur durch die tatkräftige Unterstützung ist die Umsetzung der Aktion mit immer neuen Herausforderungen möglich. Viele engagierte Jugendliche und andere Ehrenamtliche packen gerne mit an bei der Boliviensammlung und zeigen so ihre Solidarität mit Gleichaltrigen im Partnerland Bolivien.“ Ein zufriedener Standort-Verantwortlicher resümiert die Aktion in seinem Bereich: „Sehr viele engagierte Teil-nehmer*innen, gute Stimmung und tolles Wetter“. Die Aktionstage standen beson-ders unter dem Fokus, die Vorgaben des neuen Leitfadens zur Gewährleistung der Sicherheit der Beteiligten umzusetzen.

Für die Boliviensammlung gilt zusätzlich der Verhaltenskodex des Dachverbandes FairWertung e.V. Die eingesammelten Kleiderspenden werden gemäß den Kriterien von FairWertung verkauft und der Sortierung zugeführt.

Die Erlöse aus der Verwertung kommen den Partnerorganisationen in Bolivien zugute, die konkrete Hilfe für Kinder, Jugendliche und andere Benachteiligte ermöglichen: der Nationalen und Jugend- und Berufungspastoral (PJV) und der Stiftung „Solidarität und Freundschaft Chuquisaca – Trier“. Diese unterhält 25 Ausbildungseinrichtungen in den ländlichen Regionen des Erzbistums Sucre für ca. 2.000 Kinder und Jugendliche. Wichtige Schwerpunkte der Arbeit sind z.B. die Ermöglichung von Schulbildung, die Förderung von jungen Menschen mit Beeinträchtigungen und die Entwicklung von Maßnahmen angesichts des deutlich spürbaren Klimawandels.

Dass die Unterstützung gelingt, zeigt folgendes Statement des Vorsitzenden des Elternrats in Thiumayu / Bolivien: 
„Ich bin sehr glücklich und dankbar, dass meine Tochter dank der Stiftung zur Schule gehen kann, lesen und schreiben lernt und ihr so Bildung zukommt. Die Stiftung gibt uns Familien vom Land, die weit entfernt von den Schulen leben, die Möglichkeit un-sere Kinder ins Internat zu schicken. Sie können so nicht nur zur Schule gehen, sondern lernen auch Gemüse anzubauen oder Produkte aus Zuckerrohr zu erzeugen.“

Die Bolivienkleidersammlung 2019 findet am 30.03.2019 statt. Vielleicht haben Sie ja Platz ihre Kleider bis dahin zu lagern? Jeder Sack schafft Bildung in Bolivien. Kleinere Mengen können auch im Pfarrbüro abgegeben werden.

 

Bolivienkarte Fotolia 94745269 XS