Erstkommunionvorbereitung 2021

Herzliche Einladung zu einem „Begehbaren Gottesdienst“ für alle Kommunionkinder – Ein Gottesdienst in Stationen in der Pfarrkirche Morbach.  Dieser „Begehbare Gottesdienst“ möchte den Kommunionkindern die Hl. Messe auf eine besondere Weise nahebringen.
 
 
Alle Elemente werden an einzelnen Stationen erlebbar gemacht.
An den Stationen gibt es neben Impulsen und Anregungen immer wieder die Möglichkeit, selbst zu handeln und die Inhalte mit allen Sinnen zu erleben. 
Es gibt einige Anregungen zum Gestalten und Nachdenken für alle, egal ob Kind oder Erwachsener. Es braucht dazu nur ein paar Minuten Offenheit und Interesse. 
 
Die „Begehbaren Gottesdienste“ finden in der Pfarrkirche Morbach zu folgenden Zeiten statt: 
Mi., 09. Juni 2021, um 16:30 Uhr für die Kommunionkinder aus Morscheid 
Do., 10. Juni 2021, um 16:30 Uhr für die Kommunionkinder aus B’dhron 
Fr.,  11. Juni 2021, um 16:30 Uhr für die Kommunionkinder aus Morbach 
 
 
 
 
 
Die Erstkommunionvorbereitung war in diesem Jahr bereits Corona-konform konzipiert: In einer eigens eingerichteten Internetkirche für Kinder sind auf unserer Homepage der Pfarreiengemeinschaft Informationen zu den jeweiligen Festen im Jahreskreis, den Gedenktagen / ein Ausmalbild / Spiele und verschiedene Bastelanleitungen veröffentlicht worden. Eine Bibel-Challenge und eine Bibelmalaktion sollten darüber hinaus den Kindern helfen, sich mit den biblischen Geschichten und dem Evangelium vertraut zu machen (hierzu können über vierzig Bibelvideos in der Internetkirche aufgerufen werden). 
 
Unter dem Motto: „Erstkommunion einmal anders – kreativ & digital“ wurden auf einer digitalen Pinnwand (Padlet) folgende Familienzeit-Materialien zur Erst-kommunionvorbereitung auf unserer Homepage zur Verfügung gestellt: 
Haustürgottesdienst im Advent 
Kerzenverzieren mit religiösen Motiven
Pilgerwanderung (mit Hilfe einer interaktiven Karte von Morbach, die mit Unterstützung von Herrn Berthold Staudt erarbeitet wurde) 
        Im Internet zu finden unter: 
        https://padlet.com/pfarreiengemeinschaft/szsfi7h02hqbobte
Hungertuch zur Fastenzeit  
Fasten- und Osterzeit gestalten  
        Im Internet zu finden unter: 
        https://padlet.com/pfarreiengemeinschaft/8ij14sniwq3ay354
 
Es ist schade, dass die Gemeinschaftserfahrung, die in der Kommunionvorbereitung sonst im Vordergrund steht, in diesem Jahr kaum möglich ist. Daher möchte ich nach Pfingsten (wenn die Coronaschutzverordnungen es zulassen) die Kommunionkinder in Kleingruppen - wie sie zur Erstkommunionfeier bereits eingeteilt sind - zu einer besonderen Kirchenführung im Rahmen eines begehbaren Gottesdienstes (bei Einhaltung der Abstandsregeln und Hygienevorschriften) in die Pfarrkirche Morbach einladen. Die genauen Termine hierzu und eine neue Terminierung für die Erstkommunionfeier werden in einem gesonderten Elternbrief mitgeteilt. 
 
Darüber hinaus sind selbstverständlich die Kommunionkinder auch zu jedem Sonntagsgottesdienst (einschl. Vorabendmesse) herzlich eingeladen, um die Gemeinschaftserfahrung einer Pfarrgemeinde zu erleben. Über die Teilnahme an den wöchentlichen Gottesdiensten freut sich die gesamte Pfarreiengemeinschaft.  
 
Hoffen wir auf eine baldige Verringerung der Infektionszahlen und eine Rückkehr ins normale öffentliche und gesellschaftliche Leben. 
 
Pastor Michael Jakob     
 

 

 

Wichtige Informationen zur Erstkommunion

Wie vieles in dieser außergewöhnlichen Zeit mussten wir auch in der Kommunionvorbereitung andere Wege beschreiten und so manches über die digitalen Medien durchführen. Bereits hier habe ich aber festgestellt: Wir sind mit den Kommunionkindern ein gutes Team, jeder hat sich eingebracht und Aufgaben übernommen. 

Dafür ein ganz herzliches Dankeschön. 

In den letzten Tagen stiegen allerdings die Inzidenzwerte und damit auch die Ansteckungsgefahr mit dem Coronavirus. Aufgrund der anhaltend hohen Corona-Neuinfektions-Zahlen musste die Bundesregierung für die kommenden Tage einen harten Lockdown verordnen. Damit verbunden ist auch die Entscheidung, dass private Zusammenkünfte in dieser Zeit auf den eigenen Haushalt und einen weiteren Hausstand bis maximal fünf Personen beschränkt sein sollen.

Aus besagten Gründen wird daher die Erstkommunion in unserer Pfarreiengemeinschaft Morbach auf den Spätsommer verschoben. 

Nicht nur im vergangenen, sondern auch in diesem Jahr macht Corona einen Strich durch alle Planungen. Es tut mir aufrichtig leid, dass es keine andere Möglichkeit gibt, als den Tag der Erstkommunion zu verschieben. Ich bitte dafür nochmals um Verständnis.  

Bleiben wir miteinander und mit den Kommunionkindern im Gebet verbunden. 

Pastor Michael Jakob 

 

Motto der Erstkommunionvorbereitung lautet  „Wie ein Fisch in Gottes Schwarm“

ICHTYS

Ich möchte gerne hierzu eine kurze Erläu¬terung geben. Der Fisch steht für Jesus Christus. Als die ersten Christen vor etwa 2000 Jahren verfolgt wurden, galt der Fisch als ihr Geheim¬zeichen. Um einander gegen¬seitig als Christ erkennen zu können, dachten sich die Christen ein Symbol aus: das war dann der Fisch. In der griechischen Sprache heißt „Fisch“ „Iχθύς“ (sprich: Ichthys). Das „Ι“ von „Iχθύς“  steht für das altgriechische Wort „lesous“,  das heißt Jesus. Das „Χ“ ist der griechische Buchstabe „Chi“ und steht für Christus. Das „Θ“ ist der griechische Buchstabe „Theta“ und steht für „Theou“, was wiederum Gott heißt. „Y“ ist der Anfangs¬buch¬stabe des griech. Wortes „Yios“ und bedeutet „Sohn“ und schließlich „S“ ist der griech. Buchstabe für „Sigma“ und meint den griech. Begriff „Soter“, was wir mit den Worten Retter oder Erlöser über¬setzen können.„Iχθύς“ oder „Ichthys“ ausge¬sprochen, lässt sich somit übersetzen: Jesus Christus, Gottes Sohn, Retter und Erlöser. Übrigens: Kommunion stammt vom latei¬nischen Wort „communio“ ab und wird mit „Gemeinschaft“ übersetzt. Als Teil von „Gottes Schwarm“ gehören daher alle Kommunion¬kinder zu einer großen Gemein¬schaft von Glaubenden. Das feiern wir in jeder Heiligen Messe, denn Gott selbst lädt uns dazu ein, damit wir ganz fest mit ihm und Jesus Christus verbunden sind. Allen Kommunion¬kindern wünsche ich für die weitere Vor¬bereitungs¬zeit und darüber hinaus, dass sie immer daran denken:

«Jesus möchte nichts anderes, als dass unser Leben gelingt und dass wir uns getragen fühlen von seinem Schutz und Segen.» Ich grüße Sie und Ihr Kind ganz herzlich

Michael Jakob, Pastor