Kommunionkinder gestalten Hungertuch

Die Gestaltung des Hungertuchs ist Teil eines Projekts der Erstkommunionvorbereitung. Es soll den Kindern die Besonderheiten der vorösterlichen Zeit nahebringen. 
Auf dem Tuch haben die Kommunionkinder Szenen aus der Leidensgeschichte Jesu dargestellt.
Der Sinn des Hungertuches ist es, einerseits das heilige Geschehen am Altar zu verdecken, andererseits soll es von biblischen Erzählungen berichten, um allen Kirchenbesuchern die Heilsgeschichte in Bildern vor Augen zu führen. 
In diesem Jahr wollten wir an mehreren Sonntagen eigentlich mit den Kommunionkindern begleitende Kinderwortgottesdienste feiern...
Eigentlich...
Doch Corona hat uns einen Strich durch die Rechnung gemacht.
Aber für unsere Kommunionkinder war das kein Problem. Zusammen mit ihren Eltern haben sie die hier veröffentlichten Hungertücher dann einfach zu Hause gestaltet. Und diese sind ganz, ganz toll geworden. Hierfür herzlichen Dank.