Nachholen der Sterbeämter

Liebe Trauernde,  
 
bedingt durch die Corona-Pandemie fanden seit Mitte März keine Sterbeäm-ter in Verbindung mit einer Beerdigung statt. Beerdigungen sind zurzeit nur auf dem Friedhof mit einer Trauerfeier möglich. Vieles ist reduziert und auf Distanz hin ausgerichtet. Auch wenn die Corona-Krise leider immer noch nicht vorbei ist und derzeit weiterhin die vorgenannten Reglementierungen gelten, möchte ich gerne alle Angehörigen unserer Verstorbenen zu einem „nachge-holten“ Sterbeamt einladen. 
 
Zudem stelle ich fest, dass in der gegenwärtigen Situation der Corona-Krise sich die Bedingungen, unter denen Menschen Sterben, Tod und Trauer erleben, stark verändert haben. Dadurch stellt sich für mich die Frage, wie man diese einschneidenden Stationen des Lebens, des Abschieds und der Trauer dennoch so erfahren kann, dass daraus bei allem Schmerz Trost erwächst. Die Erfahrungen zeigen mir, dass die eigene Beteiligung an den Formen und Ritualen im Abschiedsprozess viel dazu beitragen können. 
Denn das Abschiednehmen und das Ausdrücken von persönlicher und gemein-schaftlicher Trauer ist für viele Menschen und auch für den gesamten Trauerprozess von großer Bedeutung, daher möchte ich mit Ihnen für Ihre Verstorbenen in den kommenden Wochen einen Gedenkgottesdienst feiern. Allerdings führen die derzeitigen Schutzmaßnahmen und Auflagen diesbezüglich zu starken Einschränkungen. So sind beispielsweise die Plätze in unseren Kirchen aufgrund der Abstands- u. Hygieneregeln sehr begrenzt. Deshalb werden wir in manchen Orten zwei oder auch mehr Gedenkgottesdienste (Sterbeämter) anbieten. 
 
Folgende Gedenkgottesdienste (Sterbeämter) sind in der kommenden Zeit vorgesehen (Gottesdienstbeginn ist jeweils um 18:30 Uhr): 
Für die Verstorbenen aus dem Ort Hunolstein am Do., 12. Nov. 2020.  
Für die Verstorbenen aus dem Ort Hinzerath am Fr., 13. Nov. 2020. 
Für die Verstorbenen aus dem Ort Wederath am Mo., 16. Nov. 2020. 
Für die Verstorbenen (März – Juli) aus Morbach am Do., 19. Nov. 2020. 
Für die Verstorbenen aus dem Ort Bischofsdhron am Fr., 20. Nov. 2020. 
Für die Verstorbenen aus den Orten Hoxel, Wolzburg und Morscheid, am Do., 26. Nov. 2020. 
Für die Verstorbenen aus dem Ort Hundheim am Fr., 27. Nov. 2020.  
Für die Verstorbenen aus dem Ort Wenigerath Do., 03. Dez. 2020.  
Für die Verstorbenen aus dem Ort Gutenthal, am Fr., 04. Dez. 2020. 
Für die Verstorbenen aus dem Ort Weiperath am Do., 10. Dez. 2020. 
Für die Verstorbenen (Aug. – Sept.) aus Morbach am Fr., 11. Dez. 2020.  
 
Bitte teilen Sie uns mit, ob Sie für Ihre(n) Verstorbene(n) einen Gedenkgottes-dienst/Sterbeamt wünschen. Für diesen Gottesdienst ist unbedingt eine schriftliche oder telefonische Anmeldung erforderlich. Leider können nur bis zu 10 Angehörige pro Familie an diesem Gottesdienst teilnehmen, da durch die Abstandsregeln das Sitzplatzangebot in den Kirchen stark eingeschränkt ist. Wir bitten Sie, mit Ihrer Anmeldung uns auch eine Liste von allen Angehörigen zukommen zu lassen, die an dem Sterbeamt teilnehmen. Diese Liste muss die Namen und die Anschrift der Teilnehmenden beinhalten. Vieles von dem, was normalerweise üblich und möglich ist, geht halt unter den derzeitigen Einschränkungen nicht bzw. nur sehr bedingt. Dennoch möchte ich diese Gottesdienste mit großer Wertschätzung und Würde gestalten, welches ein Mitvollziehen von Abschied ermöglicht und der individuellen und gemeinsamen Trauer Raum und Ausdruck verleiht. 
 
Sollten Sie für Ihren Verstorbenen/ihre Verstorbene ein Sterbeamt wünschen, setzen Sie sich zur Festlegung des Termins bitte mit dem Pfarrbüro bis spätestens Freitag, 16. Okt. 2020, in Verbindung, 
Telefon: (06533/93290). 
 
Ich freue mich auf eine Begegnung mit Ihnen, besonders verbinde ich hiermit den Wunsch für eine gesegnete Zeit und bleiben Sie allezeit wohlbehütet 
 
Ihr 
 
 
Michael Jakob, Pastor