Glauben im Gespräch

Bibel- und Glaubensgesprächskreis

Die Bibel: da weiß man, was man hat!40254104-XS-II

Sie ist der Kompass für unser Leben. Sie möchte uns Orientierung geben – darum gilt es, einen Zugang zu biblischen Texten zu bekommen, sie kennen und verstehen zu lernen, um sie in Beziehung zu bringen zum eigenen Leben.

Wir greifen aber auch aktuelle Themen auf und wissen: Aus christlicher Überzeugung redende und handelnde Menschen prägen Kirche, Politik, Gesellschaft und Wirtschaft. Und darum geht es.

Im Gespräch miteinander wollen wir zeigen: Der christliche Glaube ist nichts vom täglichen Leben Losgelöstes. Wir sehen Kirche und Gesellschaft im Spiegel der Zeit. Die Freiheit nehm‘ ich mir! Sie auch?

 

„Die Bibel gleicht einem Acker, der nie abgeerntet werden kann und deshalb nie öde und leer daliegt. Sie gleicht einer Quelle die beständig fließt und umso reichlicher strömt, je mehr man daraus schöpft."

Ephräm der Syrer, 306-373, syrischer Kirchenlehrer und Bischofsberater in Nisibis und Edessa

 

Es ist nun einmal so, dass die Bibel zu einer anderen Zeit an einem anderen Ort geschrieben wurde. Das setzt voraus, dass man sich ein wenig in diese andere Zeit, den Ort und die Personen der Bibel hinein versetzen muss. Daher möchten wir bei den Treffen des Bibelgesprächskreises jedem Teilnehmer Auslegungen und Bibellesehilfen mit an die Hand geben.

 

Wir treffen uns einmal im Monat im Pfarrhaus Morbach um mit Hilfe der Methode «Bibel teilen» gemeinsam Bibelstellen zu lesen und uns über ihre Bedeutung für unser alltägliches Leben auszutauschen.

Schauen Sie einfach mal herein beim Bibelgesprächskreis.