Integrationsmaßnahmen

Integration Fotolia 63722122 XS


Integration vor Ort  

 

Der Integrationskurs

Ziel des Kurses ist es, die Integration und die gesellschaftliche Teilhabe von Zuwanderern /innen zu fördern. Dies wird erreicht durch einen Sprachkurs und dem Orientierungskurs.

Im Sprachkurs werden wichtige Themen aus dem alltäglichen Leben behandelt, zum Beispiel:

- Arbeit und Beruf
- Aus- und Weiterbildung
- Betreuung und Erziehung von Kindern
- Einkaufen / Handel / Konsum
- Freizeit und soziale Kontakte
- Gesundheit und Hygiene
- Medien und Mediennutzung
- Wohnen

 

Inhalt des Orientierungskurses sind

- Deutsche Rechtsordnung, Geschichte und Kultur
- Rechte und Pflichten in Deutschland
- Formen des Zusammenlebens in der Gesellschaft
- Werte, die in Deutschland wichtig sind, zum Beispiel  
  Religionsfreiheit, Toleranz und Gleichberechtigung.
    

 

Sprachkurse durch die Initiative "Miteinander in Morbach"
finden zu folgenden Zeiten in der Begegnungsstätte statt:

1. Alphabetisierung                    montags        10:00 - 11:30 Uhr
                                                   freitags          10:00 - 11:30 Uhr
2. Anfängerkurs      seit 2016     freitags          14:00 - 15:30 Uhr
                                                   donnerstags   09:00 - 10:30 Uhr
3. Fortgeschrittene  seit 2015    mittwochs       09:00 - 10:30 Uhr 
                                                   donnerstags   15:00 - 16:30 Uhr

Außerdem bietet "Miteinander in Morbach" in Zusammenarbeit mit der VHS Bernkastel-Kues ab Februar  einen zertifizierten Deutschkurs mit abschließender Prüfung (Niveau A1) an. Der Kurs umfasst etwa 100 Unterrichtsstunden und findet drei Mal wöchentlich statt:

dienstags             09:00 - 11:20 Uhr    in der Begegnungsstätte
donnerstags        14:00 - 16:20 Uhr    im kath. Pfarrheim
samstags             09:00 - 12:15 Uhr    in der Begegnungsstätte

 

Hefte zum Deutschlernen  

Die Flüchtlingshilfe München e. V. hat mit ihrer Vorsitzenden Ursula Baer und der Graphikerin Ursula Harper ein Lehr- & Lernheft für den Einstieg ins Deutsche mit Alltagsbezug entwickelt. Wir haben hier sechs Versionen zum Herunterladen bereitgestellt.  

1. Englisch
http://fluechtlingshilfe-muenchen.de/wp- content/uploads/2015/08/Fluechtlingshilfe_Deutschheft.pdf

2. Arabisch (download - niedrige Auflösung)
http://fluechtlingshilfe-muenchen.de/wp-content/uploads/2015/10/Fluechtlingshilfe_Deutschheft_arabisch.pdf 

3. Arabisch (download - hohe Auflösung) 
https://www.dropbox.com/sh/kuqci1jxeuj0w7r/AAA7hVNgmwT-I3UVdl9YP4fba/10JANUARArabischgross.pdf?dl=0 

4. Dari (Persisch / Afghanistan)
http://fluechtlingshilfe-muenchen.de/wp-content/uploads/2015/10/Fluechtlingshilfe_Deutschheft_dari.pdf

5. Tigrinisch (Eritrea / Äthiopien)
http://fluechtlingshilfe-muenchen.de/wp-content/uploads/2015/10/Fluechtlingshilfe_Deutschheft_Tigrinisch.pdf

6. Französisch
http://fluechtlingshilfe-muenchen.de/wp-content/uploads/2015/10/Fluechtlingshilfe_Deutschheft_franzoesisch.pdf 


Hier noch eine Vokabelliste
http://fluechtlingshilfe-muenchen.de/wp-content/uploads/2015/10/Vokabelliste_German_Now.pdf  


Nähere Informationen hierzu erhalten Sie unter:
http://fluechtlingshilfe-muenchen.de/ 

 

Die Not ist so groß - da möchten viele helfen
Sie haben von der Not und dem Leid von Flüchtlingen auf der Suche nach einer Heimat oder wenigstens einem menschenwürdigen Zwischenstop in unserem Land gehört.
Das lässt niemanden kalt. Sie wollen gern helfen und dazu Geld spenden oder uns eine Sachspende zukommen lassen - vielen Dank!

 

Sachspenden
Zurzeit suchen wir in erster Linie Fahrräder, Einzelbetten oder Doppelbetten, die im Ganzen teilbar sind, gerne auch mit Lattenrosten und Matratzen.
Sowohl Kleidungsstücke als auch weitere Einrichtungsgegenstände werden gebraucht, wie beispielsweise Geschirr, Kleinmöbel, Wäsche.
Übrigens holen wir diese Sachen auch gerne bei Ihnen ab; ein Anruf genügt.
Ansprechpartnerinnen:
Brigitte Heintel - 0175/6261994 -
Heike Gören - 06533/941457 -


Tatkräftige Unterstützung ist immer willkommen.

Sollten wir Ihr Interesse geweckt haben, und Sie bei uns mitmachen wollen, dann wenden Sie sich bitte direkt an folgenden
Ansprechpartner: Hans-Georg Gröber
Tel.:    06533 / 5843
Email: 



Spenden für die Flüchtlingshilfe

Kontoinhaber: Kath. Kirchengemeinde Morbach
Spendenkonto: VR Bank Hunsrück Mosel eG
IBAN: DE02 5706 9806 0200 100 626
BIC: GENODED1MBA
Verwendungszweck: Flüchtlingshilfe