Christlicher Hospizverein und sein Ambulantes Hospiz

Christlicher Hospizverein

Der christliche Hospizverein Morbach e.V. und sein Ambulantes Hospiz Morbach "In Würde leben - bis zuletzt"

Diesem Motto von Cicely Saunders, der Gründerin der modernen Hospizarbeit, fühlen wir uns verpflichtet.

2010 war die Idee geboren und 2011 wurde der CHV Morbach gegründet. Der Verein hat heute (09/2015) 78 Mitglieder und kann trotz der erst relativ kurzen Zeit seines Bestehens bereits eine überraschende und überaus erfreuliche Bilanz aufweisen. Auf ganz erstaunliche Art und Weise wurde die Hospizidee im Raum Morbach von der Bevölkerung mit großem Interesse von Anfang an begleitet. Vereine, Institutionen und Privatpersonen unterstützen uns mit großzügigen Spenden und ermöglichen so den Aufbau und die Fortführung unserer Arbeit.

Derzeit 20 ehrenamtliche Helfer stehen zur Begleitung von Schwerstkranken bereit.

Kurzportrait

Grundsätzliches zu unserer Arbeit

Im Mittelpunkt stehen unheilbar kranke Menschen mit all ihren Sorgen, Ängsten und Schmerzen.

In unserer ambulanten Hospizarbeit möchten wir:

  • Schwerstkranken und Sterbenden eine intensive menschliche Zuwendung geben.
  • Angehörige in gleicher Weise unterstützen, da sie ebenso zu den Betroffenen gehören wie der Sterbende selbst.
  • Ein enges und selbstverständliches Zusammenwirken aller Betreuenden möglich machen.
  • Sichtbar machen, dass ehrenamtlich arbeitende Hospizhelfer/innen Ausgangspunkt und Basis der ambulanten Hospizarbeit sind. Nur durch sie ist eine regelmäßige Begleitung zuhause möglich.
  • Den Menschen in einer sicheren Umgebung, ihren Wünschen und Bedürfnissen entsprechend, begleiten.
  • In der Gestaltung des Alltags ehrenamtliche Mitarbeitende einbinden und die gesellschaftliche Bedeutung und Notwendigkeit dieses bürgerlichen Engagements deutlich machen
  • Trauernde Menschen begleiten.
  • Konkret und verständlich sensibilisieren, dass das Sterben ein Teil des Lebens ist.

Beratung durch das
"Ambulante Hospiz"

Wir bieten fachliche Beratung durch unsere Palliativ-Care-Fachkräfte an bei Fragen zur:

  • Schmerztherapie
  • Symptomlinderung
  • Umsetzung von palliativ pflegerischen Maßnahme

Allgemeine Beratung:

  • Bei Fragen unterschiedlicher Genese, die im Zusammenhang einer Begleitung eines Schwerkranken, Sterbenden gestellt werden
  • Über mögliche weitere Hilfsangebote
  • Patientenverfügung und Vorsorgevollmacht

Was wir in der Beratung leisten können!

Unsere Palliative-Care-Fachkräfte bieten Ihnen Beratung in allen Fragen, die mit schwerer Krankheit und dem nahen Lebensende verbunden sind. Eine schwere und lebensbedrohliche Erkrankung ist eine große Belastung für die Kranken und Angehörigen. Beschwernisse und Leiden können sich bei einer solchen Erkrankung in unterschiedlicher Weise zeigen:

  • als körperliche Symptome wie z.B. Schmerzen, Atemnot, Übelkeit oder Unruhe;
  • als psychosoziale Leiden, wie z.B. Angst oder dem Gefühl von Vereinsamung und Unverstandensein;
  • als spirituelle Leiden, die sich z.B. in Fragen nach dem Sinn des Lebens oder dem ‚Danach’ zeigen.

Ziel der Beratung ist es, die Lebensqualität der schwer kranken Menschen und ihrer Angehörigen zu erhalten oder zu verbessern. Die Verhütung und Linderung von Leiden steht dabei im Mittelpunkt, unabhängig davon, ob es sich um körperliche oder seelische Leiden handelt.

Wir orientieren uns an den individuellen Bedürfnissen der Betroffenen. Sie können Beratung erhalten bei einem Hausbesuch, telefonisch oder nach Vereinbarung bei einem persönlichen Gesprächstermin in unseren Räumlichkeiten.

Was wir nicht leisten können!
  • Konkrete medizinische Beratung
  • Konkrete Rechtsberatung

Sterbebegleitung durch das
"Ambulante Hospiz"

Die Sterbebegleitung ist natürlich nur einer von vielen wichtigen Punkten der Hospizarbeit. Unsere Hospizhelfer/innen und Hospizfachkräfte sind Menschen, die selbst über Lebenserfahrung verfügen und zusätzlich speziell für diese Arbeit ausgebildet wurden. Die Mitarbeiter/innen können in vielen Situationen und anstehenden Entscheidung beratend unterstüzend sein. Allerdings können sie keinen Mediziner, Facharzt oder Therapeuten ersetzen.

Der Schwerpunkt liegt in der individuellen Begleitung des Sterbenden mit all seinen Wünschen, Sorgen und Ängsten sowie der Unterstützung und Entlastung der Angehörigen. Wesentliche Aufgabe ambulanter Hospizarbeit ist es, die Lebensqualität der betroffenen Menschen und ihre Würde zu wahren. Ehrenamtlich Mitarbeitende werden für diese Aufgabe intensiv geschult. Sie machen Hausbesuche, bei denen sie mit den kranken Menschen und ihren Angehörigen Zeit verbringen, Gespräche führen, zuhören oder vorlesen. Die Art und Weise, Häufigkeit und Dauer einer Begleitung richtet sich dabei ganz individuell nach den Bedürfnissen des Kranken und seiner Familie. Die Beratung und Begleitung durch den ambulanten Hospizdienst kostet den Betroffenen kein Geld.

Notwendige Ausgaben werden vom Christlichen Hospizverein Morbach e.V. getragen und durch Spenden finanziert.

Kontakt

So können Sie uns erreichen.

Christlicher Hospizverein Morbach e.V.
mit seinem Ambulanten Hospizdienst
Jugendherbergstr. 25
54497 Morbach
Tel.: 06533 - 95 95 637
Fax: 06533 - 95 85 298
e-Mail: